Verein zum Stabkreuz St. Johannes e. V.
                    unterstützt die katholische Kirchengemeinde St. Johannes                                 in Neustadt/ Holstein  



Mitgliederversammlung Sonntag, 01. Dezember 2019


Beginn: 11:30 Uhr

TOP 1    Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit durch R. Abold.

TOP 2    Korrektur des Protokolls vom 18. Nov. 2018: Kassenprüfer waren Inge Abold und Ingrid Dahm

                Danach wurde das Protokoll einstimmig genehmigt. 

Top 3       Bericht 1. Vorsitzender R. Abold

                 Mitfinanzierung eines E-Pianos durch den Verein (800 €); Gesamtpreis 1.600 €.

-                 Der Sommerflohmarkt erbrachte 491,85 €; problematisch war das Wetter sowie eine Parallelveranstaltung im

                  Gemeindehaus. Die Planung muss 2020 besser werden!

-               Anfrage von G. Günsoy für die Sternsinger: Anschaffung von Computersticks durch den Verein; - Unterstützung

                  kommt, nach Rücksprache mit Pfarrer Wichert, aus der Pfarrei.

Top 4    Bericht Kassenwartin S. Wiebensohn

            Kassenstand am Tag der Kassenprüfung 20.10.2019 :  17.102,87€

           Stand am 1.12.2019   16.465,75€

           Der Verein hat derzeit 41 Mitglieder

           Einnahmen aus Beiträgen: 1.390,00€

          Spendendosen: 738,13€

          Spenden: 1.210,00€

            Adventsbasar 2018: 1.014,23€

             Flohmarkt 2019: 491,85€

             Ausgaben: Rechtsanwalt, Software, Gesundheitspass, Arbeitsmaterial: 411,33€

              E-Piano: 800,00€

Top 5    Bericht Kassenprüfer

             Die Kassenprüfer sind nicht anwesend.

             R. Abold berichtet: Die Prüfung wurde von Ingrid Dahm und Ellen Schreck durchgeführt. Beanstandungen gab es  

             keine, bestätigt durch die Unterschriften der Prüfer im Kassenbuch.

Top 6    Entlastung des Vorstandes

           Der Vorstand wurde bei vier Enthaltungen entlastet.

          Frau Wiebensohn gibt eine Liste herum: wer eine Spendenbescheinigung wünscht, bitte eintragen.

TOP 7  Beratung zum Schriftverkehr des 1. Vorsitzenden zum Thema Eingangsportale

          Herr Abold informiert ausführlich über den von ihm geführten Schriftverkehr mit dem Erzbistum und der Pfarrei

            wegen der Eingangsportale.

 Top 8  Entscheidung zum Thema Portale

         Bei 2 Enthaltungen und einer Gegenstimme wurde der Antrag, dass der Verein die Sanierung der  Portale mit 60-70 % 

          höchstens 16.000 € unterstützt angenommen.

         TOP 8 stellt lediglich ein Mandat für den Vorstand dar in welchem Rahmen mit der Pfarrei verhandelt werden darf. –

        Lehnt das Erzbistum oder die Pfarrei ab, so tangiert dies nicht das Mandat.

TOP 9    Verschiedenes

       Antrag von G. Schindzierlorz ob der Verein die Kosten für zwei neue Schilder mit Hinweis „Kath. Kirche“ mit 

         Gottesdienstzeiten am Ortseingang Stückpreis 160 € übernimmt.

         Herr Abold sagt eine Beteiligung des Vereins an den Kosten zu, möchte aber, dass das Gemeindeteam und/oder der 

         Kirchenvorstand beratschlagen wie die Schilder gestaltet sein sollen. Eventuell sollten die Gottesdienstzeiten

         austauschbar sein. – Dieser Punkt ist daher nochmals zurückgestellt.

 

Ende 12.30 Uhr